Interview mit Fernando González Rey

Sascha Frank, Sigga Waleng

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingBook chapterResearch

Abstract

Während der Ferienuni trafen wir Fernando González Rey für ein Interview. Der Psychologe, der sich an der kubanischen Revolution und dem Aufbau einer marxistischen Psychologie in Lateinamerika beteiligte, bekleidete von 1995 bis zu seinem Tod im März 2019 unterschiedliche Lehrstühle in Brasília, Brasilien. Ab dem Jahr 2000 war er Professor am University Center of Brasilia, wo er unter anderem die Forschungsgruppe „Subjectivity in Health and Education“ leitete. Er entwickelte eine einflussreiche Subjektivitätstheorie auf der Grundlage der kulturhistorischen Psychologie. Wir alle, die ihn auf der Ferienuni kennengelernt haben, waren und sind von seiner herzlichen Art, seinem kritischen praxisorientierten Denken und seiner solidarischen Umgangsweise beeindruckt und bleiben ihm verbunden.
Translated title of the contributionInterview med Fernando González Rey
Original languageGerman
Title of host publicationForum Kritische Psychologie Spezial – »ask them why« : Ausgewählte Beiträge der Ferienuni Kritische Psychologie 2018
EditorsNora Dietrich, Thomas Dohmen, Theresa Huber, Till Manderbach, Daniel Schnur, Daniil Serko, Stephan Trautner, Eileen Wengemuth
Number of pages11
Place of PublicationHamburg
PublisherArgument-Verlag GmbH
Publication date2020
Pages171-181
ISBN (Print)9783867546058
Publication statusPublished - 2020
Event11.Ferienuni Kritische Psychologie - Alice Salomon University of Applied Science, Berlin, Germany
Duration: 11 Sep 201815 Sep 2018
Conference number: 11
https://2018.ferienuni.de/programmuebersicht/?fbclid=IwAR3xUtWL4whgO-qncwnN9H2R7XbORzoKu_LxYCeg542COg9DDqZ56xzZQfI (Programme)

Conference

Conference11.Ferienuni Kritische Psychologie
Number11
LocationAlice Salomon University of Applied Science
Country/TerritoryGermany
CityBerlin
Period11/09/201815/09/2018
OtherDie Ferienuni versucht stets den Spagat, dass sowohl Menschen, für die dies der erste Kontakt mit Kritischer Psychologie ist, als auch Menschen, die sich schon lange damit beschäftigen, nach der Ferienuni mit mehr Erkenntnissen, Ideen und Anregungen nach Hause gehen. Daher haben wir uns bemüht, dass es neben weiterführenden Veranstaltungen immer mindestens zwei Veranstaltungen auf einführendem Niveau gibt.<br/><br/>Diese Einführungsveranstaltungen sollen die Möglichkeit bieten, Inhalte aus dem Psychologiestudium kritisch zu hinterfragen, sich die Grundbegriffe der Kritischen Psychologie anzueignen und Fragen zu stellen.<br/><br/>Bei vielen der weiterführenden Veranstaltungen werden Grundbegriffe der Kritischen Psychologie als bekannt vorausgesetzt und das Bestreben ist eher, einen bestimmten Aspekt genauer zu beleuchten und zu vertiefen, aktuelle Anwendungsbeispiele und Weiterentwicklungen zu diskutieren sowie die Kritische Psychologie in Dialog mit anderen Wissenschaften zu bringen.<br/><br/>Obwohl die Kritische Psychologie diese Trennung selbst häufig kritisiert, haben wir uns aus pragmatischen Gründen dazu entschlossen, die weiterführenden Veranstaltungen in die drei Stränge Forschung, Praxis und Gesellschaft zu unterteilen. Oft überschneiden sich diese natürlich, aber wir wollten euch die Möglichkeit geben, vorher einschätzen zu könne, wo der Schwerpunkt einer Veranstaltung liegt.<br/><br/>Im Strang Forschung geht es einerseits um konkrete kritisch-psychologische Forschungsprojekte, aber auch um Kritik bestimmter Wissenschaftspraktiken. Ein weiteres Thema sind die erkenntnistheoretischen Hintergründe von Psychologie im Allgemeinen und Kritischer Psychologie im Besonderen. Wo sind Möglichkeiten und Grenzen des Dialogs mit anderen Wissenschaften?<br/><br/>Im Strang Praxis geht es um die psychosoziale Arbeit von kritischen Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen und verwandten Berufen. Wie lässt sich Kritische Psychologie anwenden? Auf welche Probleme und Widersprüche stoßen Beschäftigte in ihrer täglichen Arbeit?<br/><br/>Im Strang Gesellschaft geht es um aktuelle Kämpfe und Probleme. Was kann Kritische Psychologie zum Verständnis von gesellschaftlichen Strukturen beitragen? Wie kann ich die Tendenz von Menschen, sich rechten Bewegungen anzuschließen, verstehen, ohne gesellschaftliche Verhältnisse zu psychologisieren?<br/>
Internet address
SeriesForum Kritische Psychologie - Neue Folge
ISSN0720-0447

Cite this