Arbeitgeberhaltungen zur Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen in Deutschland und den Niederlanden

Thomas Paster, Dennie Oude Nijhuis, Maximilian Kiecker

Publikation: Bidrag til tidsskriftTidsskriftartikelForskningpeer review

Abstract

Die unterschiedliche Verbreitung von allgemeinverbindlichen Tarifverträgen ist ein Grund, warum in manchen Ländern die Tarifbindung stabil bleibt, während sie in anderen erodiert. Wegen eines häufig vorhandenen Vetorechts der Arbeitgeberseite sind allgemeinverbindliche Tarifverträge jedoch meist nur in Ländern möglich, in denen die Arbeitgeber diese auch befürworten und als vorteilhaft ansehen. Arbeitgeberverbände können die Allgemeinverbindlichkeit jedoch auch als nachteilig interpretieren. Dieser Beitrag untersucht die Arbeitgeberhaltungen zu allgemeinverbindlichen Tarifverträgen in Deutschland und den Niederlanden und zeigt die unterschiedlichen Sichtweisen der Verbände in diesen beiden Ländern.
OriginalsprogTysk
TidsskriftW S I Mitteilungen
Vol/bind74
Udgave nummer2
Sider (fra-til)98-105
Antal sider8
ISSN0342-300X
DOI
StatusAccepteret/In press - 1 feb. 2021

Citer dette